Review: Mai Tai'd Up by Alice Clayton

Montag, 30. März 2015

©Goodreads©GalleryBooks

Review zu Band #1

Eligible bachelor Lucas Campbell is very available, but very picky. A veterinarian in Monterey, California, his life is perfect: he works, he sails, he loves the ocean and the mountains—so why rock the boat? Then Miss Chloe Patterson comes along.

Chloe has the body of a supermodel, the mouth of a sailor, and the fashion sense of teenage guy in 1990s Seattle. A former Miss California, she walked away from a cushy life, bought an old ranch outside Monterey, and turned it into Our Gang, a sanctuary for rescued and abandoned pit bulls. A woman who’s clearly not afraid of dog poop, she enjoys rehabilitating her “warrior angels.”

But is Chloe ready to date again? And is Lucas ready to take on not only Chloe, but forty pit bulls? One moonlit sail, two bottles of wine, and a few sailor knots might just do the trick.

***

Manchmal braucht jede gute Ordnung ein kleines Durcheinander und das habe ich für mich persönlich bei dieser Reihe reingeholt. Nachdem ich vom ersten Band dieser Reihe rund um Simon, Caroline und Clive begeistert war, konnte ich es nicht erwarten mehr von dieser Autorin zu lesen. Wie auch immer es passierte, aber dieser vierte Band kam von ihr als Nächstes bei mir an und als ich es in den Händen hielt konnte ich mich nicht zurückhalten. Von wegen, nur mal kurz reinlesen, das klappt bei mir nie. Da ist es nur gut, dass hier andere Charaktere im Mittelpunkt stehen und man „Mai Tai’d Up“ auch wunderbar als Stand Alone lesen kann.

Review: Stay With Me by J. Lynn

Dienstag, 24. März 2015

©Goodreads ©Piper
 Review zu Band #1Band #2

„Jax ist wieder Zuhause und versucht, die schrecklichen Erlebnisse während seines Einsatzes in Afghanistan zu vergessen. Dann lernt er Calla kennen, die vor kurzem ihre Geschwister bei einem tragischen Brand verloren hat und versucht, mit den körperlichen und seelischen Narben weiterzuleben, während ihr die Schuldgefühle das Leben zur Hölle machen. Können diese beiden verwundeten Seelen einander helfen? Ist vielleicht sogar eine Liebe möglich, die sie an eine Zukunft glauben lässt?

***

“Stay With Me” lässt mich sehr zwiespältig zurück. Einerseits empfand ich die Geschichte direkt nach dem Lesen als recht mittelmäßig, aber dennoch positiv (die Protagonisten waren viel versprechend). Auf der anderen Seite fehlte mir die Verbundenheit zu den Nebencharakteren, die kaum aus ihrer Hintergrundrolle ausbrechen konnten. Bei J. Lynn gibt es nicht „nur“ eine Liebesgeschichte, vielmehr spricht die Autorin sehr ernste Themen an und ihre Charaktere haben viel erlebt und gesehen, das sie noch immer beschäftigt. In den Vorgängerbänden fand ich das immer sehr gut in die Geschichte integriert, in diesem Band ist mir die Autorin aber über das Ziel hinaus geschossen. Und zwar weit darüber hinaus. Ich hätte Calla nie für eine TSTL Heldin gehalten, aber leider zeigen sich schon zu Beginn der Geschichte die Anzeichen dafür. Und das sollte erst der Anfang sein.

[All these books] Everything the heart desires

Samstag, 21. März 2015

Heute möchte ich euch meine Neuzugänge der letzten Wochen vorstellen und während ich mich bei den gedruckten Büchern vergleichsweise zurückgehalten habe, sind doch einige ebooks auf meinen Kindle gewandert ;)


...nachdem mir der erste Band Tangled (Review gibt es HIER) so gut gefallen hat, wollte ich unbedingt zu Drew und Kate zurück und mehr Zeit mit ihnen verbringen. Es war Drew, der mich absolut einnehmen konnte und da die Geschichte aus seiner Sicht erzählt wird, gibt es die Liebesgeschichte mal etwas anders, herrlich humorvoll und mit so mancher Überraschung ;)

News: Fever Series by Karen Marie Moning...

Dienstag, 17. März 2015

...oder "Warum man sich über Neuigkeiten nicht mehr freuen kann und sich vor ihnen fürchtet."

Ich war immer ein großer Fan der Bücher von Karen Marie Moning. Seien es die Highlander Romane, die den Wunsch nach Romantik stillen oder ihre Urban Fantasy Reihe, die für mich zum Besten zählt, was dieses Genre zu bieten hat. Da ich bereits in der Vergangenheit hin und wieder Updates zu dieser Reihe verfasst habe (Teil I, II, III, IV, V), dachte ich mir, es wird mal Zeit für die aktuellsten Neuigkeiten. Seit dem letzten Update hat sich einiges getan - die geplante Dani O'Malley Trilogie wird es so nicht mehr geben, Mac und Barrons kehren wohl früher zurück als gedacht und auch so ist vieles neu.


Review: Archangel’s Shadows by Nalini Singh

Montag, 16. März 2015

 

Ash is a gifted tracker and a woman cursed with the ability to sense the secrets of anyone she touches. But there’s one man she knows all too well without a single instant of skin contact: Janvier, the dangerously sexy Cajun vampire who has fascinated and infuriated her for years. Now, as they track down a merciless killer, their cat-and-mouse game of flirtation and provocation has turned into a profound one of the heart. And this time, it is Ash’s secret, dark and terrible, that threatens to destroy them both.

***

Nie hätte ich gedacht, dass mich ein Buch von Nalini Singh so durcheinander bringen würde und das ist nicht positiv gemeint. Genau genommen müsste ich an dieser Stelle sogar zwei Bewertungen abgeben, denn wie das Buch selbst, ist auch mein Eindruck zu „Archangel’s Shadows“ zweigeteilt. Auf der einen Seite haben wir die Geschichte von Janvier und Ashwini, auf der anderen Seite gibt es Kapitel aus der Sicht von Raphael, Elena und Dmitri. Natürlich gibt es keine klare Trennung, sprich die erste Hälfte ist die eine Geschichte, die zweite Hälfte die andere. Vielmehr sind sie ineinander verwoben und mittendrin wechseln die Perspektiven, wenn es die Handlung erlaubt. Und genau hier setzt mein Problem an, denn ich habe immer nur darauf gewartet, dass wir wieder zu jenen Kapiteln mit Elena & Co. zurückkehren.

[Buchempfehlung] Queen of Shadows by Sarah J. Maas

Mittwoch, 11. März 2015

US Cover │ UK/Australia/NZ Cover - 1. September 2015

--- ACHTUNG SPOILERGEFAHR ---

Gestern wurde das Cover zum kommenden vierten Band in der Throne of Glass Reihe – Queen of Shadows – von Sarah J. Maas vorgestellt (Ich liebe es! Die Farben, die kurzen Haare, die Rüstung und das Schwert *hach*) und die Autorin hat die Chance genutzt und direkt ein bisschen zu dem Buch erzählt. Aber Vorsicht! Wenn ihr, wie ich, jede Information aufsaugt und spekulieren beginnt wie was sein könnte, dann kann das gefährlich werden und die Neuigkeiten werden euch ganz schön beschäftigen ;) ihr seid also gewarnt! Wenn ihr trotzdem neugierig seid, dann schaut doch HIER vorbei, wenn ihr wissen möchtet, was es mit dem Cover zu tun hat, ob Schwert und Rüstung auch im Buch eine Rolle spielen und wenn ja, welche. Oder möchtet ihr die Playlist zum Buch kennen? Aus welcher Sicht die ersten Kapitel erzählt werden? Was der Zusatz ganz oben am Cover bedeutet? Das und vieles mehr erfährt ihr im neuesten Post der Autorin.

Review: Rock Hard by Nalini Singh

Dienstag, 10. März 2015

©Goodreads

Review zu Band #1Band #1.5

Wealthy businessman Gabriel Bishop rules the boardroom with the same determination and ruthlessness that made him a rock star on the rugby field. He knows what he wants, and he’ll go after it no-holds-barred. And what he wants is Charlotte Baird.

Charlotte knows she’s a mouse. Emotionally scarred and painfully shy, she just wants to do her job and remain as invisible as possible. But the new CEO—a brilliant, broad-shouldered T-Rex of a man who growls and storms through the office, leaving carnage in his wake - clearly has other plans. Plans that may be equal parts business and bedroom.

If Charlotte intends to survive this battle of wits and hearts, the mouse will have to learn to wrangle the T-Rex.
Game on.

***

Ich bin mir nicht sicher wie oder wann es passiert es, aber mit der Zeit haben es T-Rex und Charlie-mouse immer stärker geschafft, sich in mein Herz zu schmuggeln. Beide Charaktere fand ich im ersten Band bereits interessant, dennoch kam die wirkliche Faszination erst danach. Es waren wohl die Snippets, die kurze Einblicke gewährten und mich süchtig machten. Ich konnte es also kaum erwarten diese Geschichte endlich zu lesen. Als es dann ans Lesen ging war ich hin und her gerissen zwischen „Ich kann nicht warten, ich muss sofort wissen wie es weiter geht – ich möchte nicht aufhören!“ und „Nein, ich möchte es doch genießen – mach langsamer, lass dir Zeit, es wird zu schnell zu Ende sein.“ Im sich zurückhalten war ich allerdings noch nie gut. Das ist allerdings nicht weiter schlimm, da sich „Rock Hard“ für einen Reread nur so anbietet und ich bin mir sicher, dass ich in nicht zu ferner Zukunft zu diesen Charakteren zurück kehren werde nachdem sie mein Herz eh schon längst für sich gewonnen haben.

[Talking about...] Five books I can't wait for!

Samstag, 7. März 2015

Ich habe immer viele Neuerscheinungen gelesen, sie schon Monate im Voraus bestellt und Listen über Listen mit ihnen füllen können. Heuer sieht das ein bisschen anders aus und zum ersten Mal seit Langem kann ich meine absoluten Must Haves des Jahres an einer Hand abzählen. Dafür sind es aber alles Fortsetzungen/Reihen, die ich liebe und bei denen ich es kaum erwarten kann sie endlich zwischen die Finger zu bekommen! Selten habe ich Büchern so entgegen gefiebert wie diesen, nach jeder Information gesucht, die es gibt und zahlreiche Spekulationen angestellt wie es wohl weiter gehen könnte. Bis es endgültig ans Lesen geht, wird noch so mancher Reread der Vorgänger anstehen ;)

-September- (leider noch ohne Cover)

Monthly Recap - February 2015

Donnerstag, 5. März 2015


Der Februar war für mich lesetechnisch gesehen ein sehr erfolgreicher Monat - ich habe 12 Bücher gelesen, bei einer Durchschnittsbewertung von 4! Da waren also viele tolle Bücher dabei und ich habe sie nur so verschlungen. Mit den Challenges ist das immer so eine Sache. Das einzige Buch für die Anti Age dem SuB Challenge war allerdings nur Mittelmaß und darüber hinaus habe ich für die Challenge nichts mehr gelesen. Dafür konnte ich bei SuB Abbau Extrem mein Abbauziel erneut erreichen (allerdings knapp: 12 gelesene Bücher - 8 Neuzugänge), dieses Mal allerdings nicht die Bonusaufgabe. Wie immer überwiegen die englischen Bücher die deutschen, überraschenderweise habe ich aber diesen Monat am meisten Contemporary gelesen.

Review: Dirty Rowdy Thing by Christina Lauren

Dienstag, 3. März 2015

 
Review zu Band #1

Despite their rowdy hookups, Harlow and Finn don’t even like each other...which would explain why their marriage lasted only twelve hours. He needs to be in charge and takes whatever he wants. She lives by the Want-something-done? Do-it-yourself mantra. Maybe she’s too similar to the rugged fisherman—or just what he needs.

***

Meet Finn and Harlow... Grade mal zwölf Stunden waren sie verheiratet, dann gingen sie wieder getrennte Wege. Der Zauber von Las Vegas hielt bei ihnen nicht lange an und trotzdem blieb die Erinnerung. Und ihre gemeinsamen Freunde, durch die sie immer wieder in Kontakt kamen. Mir gefiel schon die Ausgangssituation im ersten Band sehr gut und ich war neugierig was die Autorinnen daraus machen würden. Die Geschichten von Christina Lauren sind sexy und unterhaltsam und man bekommt mehr als nur eine Liebesgeschichte geboten. Das ist auch bei "Dirty Rowdy Thing" der Fall und der Titel ist hier Programm.