Review: Deep Blue Eternity by Natasha Boyd

Mittwoch, 29. April 2015

©Goodreads

Livvy is on the run. And she’s escaped to the one place nobody will ever find her. But the isolated cottage isn’t empty. Her refuge is home to a troubled stranger, Tom, there for reasons of his own.

In the intimacy of the abandoned cottage, and the remote wilderness of the island, the electrifying connection between them is impossible to ignore. Both running from their histories and shielding dark secrets, their pasts catch up with them and collide in an unimaginable way.

Deep emotions and powerful chemistry face a painful battle with the tangle of lies, and scars of the past.
When the truth emerges, hearts will be shattered.

***

Wenn ihr von Natasha Boyd bis jetzt noch nichts gehört habt, wird sich das vermutlich spätestens im Mai ändern, denn bereits nächste Woche erscheint „Eversea. Ein einziger Moment“, der Reihenauftakt in der Eversea Reihe auf Deutsch. Heute möchte ich euch allerdings ein anderes Buch von Natasha Boyd vorstellen, das dunkler, emotionaler und zutiefst berührend ist. Ein Buch, in dem sie all die Unterschiede zwischen Überleben und Leben aufzeigt. Gezeichnet von mehreren Schicksalsschlägen müssen die Charaktere Tag für Tag darum kämpfen sich selbst nicht zu verlieren und das Gute zuzulassen.

Review: Hide Your Heart by Tracey Alvarez

Dienstag, 28. April 2015

©Goodreads

Alexandra Lauren Knight has reinvented herself in the safety of her rural New Zealand hometown to become Lauren Taylor. She’s cut all ties with her past as a former model whose ex-husband turned out to be ruthless in both the boardroom and the bedroom. While Alexandra allowed other’s expectations to propel her into the spotlight, Lauren prefers the safety of anonymity; restoring classic cars with her brother, and snuggling with her four-year-old son.

Nate Fraser, a burned-out photojournalist, plans to fix up the property next door to Lauren and sell it as a celebrity retreat. Always on the move, Nate is only comfortable with short-term assignments and even shorter-term relationships. But it’s not just his buyer’s tight deadline or that the restoration is far beyond his expertise which turns a short-term project into an ordeal. Nate’s plan of travelling the globe is in jeopardy—created by the intensity of his growing feelings for Lauren and her little boy.

As the sparks of passion ignite between them it reawakens Nate’s long forgotten dream of having a home and family. Lauren must find a way to trust Nate not only with her secrets, but with her heart—before her safe haven is exposed and she can no longer hide in the shadows.

***

„Hide Your Heart“ ist eine süße Liebesgeschichte mit einem Helden, der es versteht umsichtig mit einer unsicheren Heldin umzugehen und das Herz ihres Sohnes im Sturm erobert. Es ist aber auch eine Geschichte, die zeigt, dass man sich seinen Ängsten stellen muss und die Realität nicht immer so schlimm ist wie man es sich vorstellt. Tracey Alaverz zeigt die Wichtigkeit von familiärem Rückzug auf und spricht vom Mut sich der Welt da draußen zu stellen. Abgesehen von ein paar Schwächen (dazu gleich  mehr), habe ich das Buch sehr genossen und ich hoffe, die Autorin kehrt in Band 2 zu ihrer vollen Stärke zurück.

Momentaufnahme :: LoveLetter Convention 2015

Samstag, 25. April 2015


Nur noch wenige Tage und die LoveLetter Convention in Berlin öffnet wieder ihre Türen. Selten hat man die Möglichkeit Autoren/innen so nahe zu kommen, mit ihnen entspannt zu reden und so viel rund um ihre Bücher oder ums Schreiben an sich zu erfahren. Letztes Jahr war das so ein schönes Erlebnis und für mich stand da schon fest, dass ich heuer wieder dabei sein muss. Die Veranstalter leisten hier Wunderbares - im Programm sind nicht nur zahlreiche Lesungen, Workshops zu verschiedenen Themen, Diskussionen, Meet&Greets oder Question&Answer Runden enthalten, sondern auch Verlagspräsentationen, Blind Dates mit Autoren/innen, Spiele und vieles mehr. Heuer gibt es sogar für Nachwuchsautorinnen ganz viele Programmpunkte, sodass sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt.

Review: In Too Deep by Tracey Alvarez

Freitag, 24. April 2015

©Goodreads

To save her brother from financial ruin, Piper Harland must do the one thing she swore she'd never do – return to the tiny island hometown where Ryan "West" Westlake crushed her heart. Piper is tough, resilient and a little wild – much like the remote and beautiful Stewart Island where she grew up. As a cop who's part of the elite New Zealand Police National Dive Squad, bringing the dead back to their families still doesn't stop the guilt she feels over her father's drowning death. Now nine years later she's obligated to return to a hostile community as the outsider, and forced to work with the man who was once her best friend and first lover.

***

Es war ein Ding der Unmöglichkeit mich auf die Achterbahnfahrt der Gefühle vorzubereiten, die in „In Too Deep“ von Tracey Alvarez auf die Leser wartet. Diese beginnt bereits bei der ersten Seite und ich kann euch nur raten Taschentücher bereit zu legen. Innerhalb eines Tages habe ich das Buch verschlungen, es gab keinen Moment in dem es mir möglich gewesen wäre das Buch aus der Hand zu legen. Emotionale Tiefe, berührende Themen, Schicksale, die berühren – das sind nur die Eckpunkte dieser Geschichte. Familiendramen gehören ebenso dazu wie die Wichtigkeit von familiärer Unterstützung. Nicht zu vergessen Charaktere, die Stärke beweisen, ihre Träume verfolgen, Schwächen eingestehen können und schlussendlich alles dafür geben um glücklich zu sein und zu lieben. Ich habe jede einzelne Seite, jeden Moment in „In Too Deep“ geliebt und ich hoffe, ihr gebt dem Buch eine Chance und erlebt all das selbst.

[Talking about...] Sind "alte" SuB Bücher, schlechte(re) Bücher?

Dienstag, 21. April 2015

Und sind sie langweiliger? Unaufregend? Zum Einschlafen?

Ich beobachte meinen SuB und auch meine Einstellung dazu nun schon länger und muss leider feststellen, dass mich dieser immer mehr stört. Früher war das noch kein Problem, ich konnte mich über die Auswahl freuen, die mir der SuB bot und mir war es egal wie hoch der Bestand war. Aber je länger Bücher nun ungelesen im Regal liegen, desto weniger gefallen sie mir, wenn ich sie dann lese. Dabei ist das nicht alles:
* ich habe auf die meisten meiner älteren ungelesenen Bücher gar keine Lust mehr
* viele davon würde ich mir heute gar nicht mehr kaufen
* und das größte Problem: die Statistik zeigt, dass mir Bücher aus dem SuB immer weniger gefallen je länger sie sich dort befinden.

[All these books] Just like that.

Montag, 20. April 2015


Auf den ersten Blick sieht es doch ganz danach aus, als hätte ich mich in den letzten Wochen bei den Neuzugängen zurück gehalten. Brav sein ist aber was anderes - wartet nur bis ihr meine neuen Ebooks seht *g* zu meiner Verteidigung: jedes einzelne davon musste unbedingt sein!!!

News: Hide Your Heart by Tracey Alvarez

Samstag, 18. April 2015

Goodreads Excerpt
"Alexandra Lauren Knight has reinvented herself in the safety of her rural New Zealand hometown to become Lauren Taylor. She’s cut all ties with her past as a former model whose ex-husband turned out to be ruthless in both the boardroom and the bedroom.

Nate Fraser, a burned-out photojournalist, plans to fix up the property next door to Lauren and sell it as a celebrity retreat. Always on the move, Nate is only comfortable with short-term assignments and even shorter-term relationships.

As the sparks of passion ignite between them it reawakens Nate’s long forgotten dream of having a home and family...
"
***

Ich hatte euch gewarnt, dass ihr in Zukunft hier noch öfters von dieser Autorin lesen würdet ;) und da ich es im Neuerscheinungspost für April versäumt habe über ihr neuestes Buch zu reden, möchte ich das heute nachholen. Heute erscheint "Hide Your Heart" von Tracey Alvarez, der erste Band in ihrer Far North Reihe. Band 2 - "Know Your Heart" - folgt bereits im kommenden Juni.

Review: Lieblingsmomente by Adriana Popescu

Donnerstag, 16. April 2015

©Goodreads©Piper

„Eine Liebeserklärung an große Träume, verrückte Luftschlösser und unvergessliche Lieblingsmomente. Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Ob dies am Ende doch die große Liebe ist?

***

Nachdem ich erst spät auf diese Autorin aufmerksam wurde (um genau zu sein, war das im letzten Jahr in Berlin) und es noch länger gedauert hat, bis ich ein Buch von ihr gelesen habe („Versehentlich verliebt“), freue ich mich jetzt darüber ihre früheren Werke kennen zu lernen. „Lieblingsmomente“ ist bei ganz vielen Lesern sehr gut angekommen und es gibt zahlreiche positive Stimmen dazu. Natürlich wurde meine Neugierde geweckt. Hat man Adriana Popescu einmal live erlebt, so wird man sie in ihren Büchern sofort wieder finden. Humorvoll und leicht verquer, locker leicht, aber auch ernst und berührend entführt sie uns nach Stuttgart und während man die Charaktere ins Herz schließt, geschieht das still und heimlich auch mit der Stadt, die man plötzlich selbst kennen lernen möchte. Zumindest ging es mir so.

Review: Make Love und spiel Football by Poppy J. Anderson

Dienstag, 14. April 2015


Review zu Band #1Band #2

„Quarterback Brian kann es nicht fassen, als sich die neue Teamchefin Teddy MacLachlan vorstellt. Das muss ein Scherz sein! Diese Hippiebraut in Flipflops hat keine Ahnung von Football, da ist sich Brian sicher! Doch Teddy lässt sich nicht einschüchtern und verdonnert die harten Kerle erst einmal zu Yogastunden. Zwischen ihr und Brian fliegen bald die Funken, auch wenn der Quarterback widerwillig zugeben muss, dass Teddy nicht nur ziemlich cool ist, sondern auch einiges von Football versteht...“

***

Geht lieber in Deckung, denn die Charaktere schenken sich hier nichts und schon beim ersten Treffen fliegen die Funken. Beide haben ziemlich viel Temperament und stehen dem anderen in nichts nach. Mit „Make Love und spiel Football“ hat Poppy J. Anderson eine tolle Fortsetzung geschaffen in der der Frauenheld erfährt was es heißt zu lieben und emotionale Nähe zuzulassen. Die Heldin dagegen lernt Vertrauen in andere Menschen zu setzen und erlebt, wie es sein kann einen starken Mann an der Seite zu haben, der sie unterstützt und bestärkt.

Momentaufnahme :: nature

Samstag, 11. April 2015


Raus aus der Stadt.
Sonne und Ruhe genießen.
Durch Gärtnereien und Schaugärten spazieren.
Ideen sammeln und eigene Pläne verwirklichen.
Zeit mit den Liebsten verbringen

Monthly Recap - March 2015

Dienstag, 7. April 2015


Das Jahr wird besser und besser - im März waren es ganze 14 gelesene Bücher und auch wenn die Durchschnittsbewertung ein wenig zu wünschen übrig lässt (3), so habe ich doch tolle neue Autoren für mich entdeckt. Darüber habe ich gestern schon ein bisschen geplaudert, aber ihr werdet es auch gleich in der Leseliste sehen. Vorher noch ein paar Worte zu meinen beiden Challenges: SuB Abbau Extrem lief im März mal so gar nicht - ich hatte mehr Neuzugänge als gelesene Bücher (+1) und auch die Monatsaufgabe habe ich nicht geschafft (erlaubt waren nur Bücher, die nicht Teil einer Reihe sind). Bei Anti Age dem SuB lief es ein bisschen besser - das Glücksfeebuch ist gelesen und auch für die Bonusaufgabe fand sich ein Buch. Auch im März überwogen Contemporary Romances, aber seht selbst...

[To be Read] A ♥ for Contemporary Romances

Montag, 6. April 2015

Winterkatze hatte mich vor einiger Zeit gefragt was ich denn momentan gerne lese und auf welche Bücher/Reihen ich mich noch besonders freue. Es ist ja kein Geheimnis, dass ich momentan ganz verrückt nach Contemporary Romances bin und dass ich über Doris auf ganz viele tolle Autorinnen aufmerksam wurde. Und von drei von ihnen und ihren Büchern bzw. Reihen möchte ich euch jetzt ein bisschen erzählen.


Angefangen hat alles mit R.S. Grey - schon im Februar hatte ich von ihr "With This Heart" gelesen (leider noch nicht rezensiert), aber mit "The Duet" konnte sie mich vollends begeistern und überzeugen. Zwei sehr bekannte Sänger, die sonst alleine arbeiten, sollen sich plötzlich zusammen tun und gemeinsam einen Song schreiben und bei der Grammy Verleihung performen. Ihr erstes Aufeinandertreffen verlief alles andere als gut, war für den Leser aber herrlich unterhaltsam. Zwischen den Charakteren herrscht eine ganz eigene Stimmung und man fragt sich, ob sie es schaffen gemeinsam an diesem Projekt zu arbeiten ohne sich dabei an gegenseitig an den Kragen zu gehen ;)

Review: Come Away With Me by Kristen Proby

Freitag, 3. April 2015

©Goodreads
 
Being confronted on the beach by a sexy stranger wasn't part of Natalie Conner's plans for a peaceful morning taking photos. And why on earth would he think she's taking pictures of him, anyway? Who is he? One thing’s for sure, he’s hot, and incredibly romantic, feeding Natalie’s wounded soul.

Luke Williams just wants the world to give him a break, so seeing yet another camera aimed at his face has him ready to pounce on the beauty behind the lens. When he finds out she has no idea who he is, he's intrigued and more than a little tempted by her. Natalie has a body made for sex, a sassy mouth and Luke can’t get enough of her, but he’s not ready to tell her who he really his.

Natalie is a no nonsense girl who doesn’t do well with lies and secrets. What will happen to this new relationship when she discovers what Luke’s hiding?

***

Momentan ist es für mich immer gefährlich, wenn ich bei der lieben Doris von To catch a falling book vorbei schaue. Die Kombination aus ihren Buchtipps und meiner aktuellen Vorliebe für Contemporary Romances sorgt dafür, dass ich bei ihr regelmäßig fündig werde und zahlreiche neue Autorinnen und ihre Bücher kennen lerne. Heute möchte ich euch den Serienauftakt in der With Me in Seattle Reihe von Kristen Proby vorstellen. Lasst euch nicht von der Bewertung irritieren – die Geschichte hätte in einigen Punkten stärker ausgearbeitet sein können, aber in den Grundzügen hat hier alles gepasst und ich konnte mich voll und ganz fallen lassen.