Suchtgefahr im August 2015

Montag, 27. Juli 2015


Es mag hier zwar momentan etwas ruhiger sein (ich schreibe das der Hitze zu bei der einfach alles zu anstrengend ist ^^), aber an den Neuerscheinungen komme ich trotzdem nicht vorbei ;) hier also mal die, die mich im August 2015 besonders interessieren. 



[All these books] Ebooks vs. Print - wer gewinnt?

Dienstag, 21. Juli 2015

"Hier ein Ebook, da eins, ach das hört sich auch gut an."
So in etwa sah mein Kaufverhalten der letzten Wochen aus und grade mein Kindle wurde stets brav mit neuen Büchern versorgt während es bei den Printbüchern etwas weniger wurde. Positiv dabei ist aber, dass ich viele dieser Ebooks bereits gelesen habe - ich möchte ja meine neuen Bücher zeitnaher lesen und mit den Ebooks klappt das wunderbar :) zuerst zeige ich euch aber meinen Neuzugang fürs Bücherregal.




...war ein Schnäppchen und ich konnte einfach nicht widerstehen. Hoffentlich gefällt es mir besser als Beautiful Bastard und die Charaktere hier sind nicht ganz so aggressiv.


[Talking about...] My most read authors

Montag, 13. Juli 2015



Elena von Leseträume hat vor einiger Zeit eine interessante Entdeckung gemacht - bei Goodreads kann man sich nun seine "Most read authors" Liste anzeigen lassen. Ein Blick ins Regal zeigt zwar welche Autorinnen ganz viel Regalplatz beanspruchen, aber genauer auf die Anzahl der Bücher/Kurzgeschichten habe ich noch nicht geschaut.

Review: Beim zweiten Mal küsst es sich besser by Poppy J. Anderson

Freitag, 10. Juli 2015

©Goodreads

„Eigentlich hatte Kate vorgehabt, sich in der osttexanischen Kleinstadt, in der sie aufgewachsen ist, von dem Schock zu erholen, ihren Verlobten nackt auf ihrer Couch mit der gemeinsamen Nachbarin erwischt zu haben, und etwas Abstand zwischen sich und das Großstadtchaos von Los Angeles zu bringen. Dass ihre Großmutter die besten Kuchen der Welt backt, ist da nur von Vorteil, schließlich wünscht sich Kate, etwas bemuttert und umsorgt zu werden. Unglücklicherweise findet sie sich prompt im Kleinstadttratsch wieder, da ihr ein Flirt mit dem Highschoolfootballtrainer Hugh unterstellt wird! Ausgerechnet mit Hugh, ihrem ehemals besten Freund, der das Privileg besessen hatte, ihr nicht nur den ersten Kuss zu geben, sondern auch andere erste Male mit ihr zu erleben. Doch mit der ersten Liebe ist es wie mit einem Kuchenrezept. Manchmal klappt es beim ersten Anlauf nicht, doch dafür schmeckt der zweite Versuch köstlich.

***

Schon länger hatte ich ein Auge auf die Hailsboro Reihe geworfen.  Bisher kannte ich nur die New York Titans Reihe der Autorin, die mir sehr gut gefällt. Diese Reihe hier geht allerdings in eine ganz andere Richtung. Zum einen sind die Bände nur lose miteinander verbunden, sodass man jede Geschichte für sich lesen kann ohne die Vorgänger kennen zu müssen. Und zum anderen handelt es sich um etwas kürzere Geschichten, jeweils zwischen 110 und 130 Seiten. Für zwischendurch ist das perfekt und ich mochte die Hailsboro Bände, die ich bis jetzt gelesen habe, fast ein bisschen lieber als ihre New York Titans Bände.

Monthly recap - June 2015

Samstag, 4. Juli 2015


Der Juni war bei mir wohl der Monat der Ebooks - ganze sechs Ebooks habe ich gelesen, dazu noch drei Printbücher. Ansonsten war der Monat emotional sehr durchwachsen für mich - zuerst ein Todesfall in der Familie, dann ein weiterer emotionaler Schlag. Es war keine einfache Zeit, aber als Familie sind wir noch stärker zusammen gewachsen. Kein Wunder also, dass ich in der ersten Monatshälfte nur wenig gelesen bzw. von mir habe hören lassen. Geändert hat sich das erst zum Monatsende hin... 

Review: A Court of Thorns and Roses by Sarah J. Maas

Mittwoch, 1. Juli 2015


Feyre’s survival rests upon her ability to hunt and kill – the forest where she lives is a cold, bleak place in the long winter months. So when she spots a deer in the forest being pursued by a wolf, she cannot resist fighting it for the flesh. But to do so, she must kill the predator and killing something so precious comes at a price.

Dragged to a magical kingdom for the murder of a faerie, Feyre discovers that her captor, his face obscured by a jewelled mask, is hiding far more than his piercing green eyes would suggest. Feyre’s presence at the court is closely guarded, and as she begins to learn why, her feelings for him turn from hostility to passion and the faerie lands become an even more dangerous place. Feyre must fight to break an ancient curse, or she will lose him forever.

***

Bei „A Court of Thorns and Roses“ habe ich eine wichtige Lektion gelernt – zweifle nie an deinen Lieblingsautoren. Wie es überhaupt zu diesen Zweifeln kam und wie die Geschichte auf mich wirkte, möchte ich euch nun erzählen. Es ist alles andere als ein Geheimnis, dass ich die Throne of Glass Reihe von Sarah J. Maas abgöttisch liebe. Ich kann die Rereads längst nicht mehr zählen, die ich von diesen Büchern bereits gemacht habe. Da ist es kein Wunder, dass ich voller Ungeduld und Neugierde auf das neueste Werk der Autorin gewartet habe und dessen Erscheinen kaum erwarten konnte. Mit „A Court of Thorns and Roses“ legt sie die Grundlagen für eine neue Welt. „Beauty and the Beast“ mag als Inspiration gedient haben, die Autorin machte daraus aber so viel mehr und ich weiß gar nicht wo ich mit meiner Review ansetzen soll.