Monthly recap - April 2016

Sonntag, 8. Mai 2016


Im April habe ich HIER darüber geplaudert warum mir Happy Ends so wichtig sind und warum ich momentan von Contemporary Romances nicht genug bekommen kann. Da passt es doch wunderbar, dass ich auch im April fast nur in diesem Genre gelesen habe. Und der eine Ausflug woanders hin war ein Reinfall. Zugegeben, dabei handelte es sich um eine Kurzgeschichte, es war die Übersetzung und zudem von einer Autorin, deren andere Reihe auch schon nichts für mich war. Demnach waren die Voraussetzungen eh schon nicht gut. Und um weiterhin fair zu bleiben - der zweite Reinfall des Monats kam sogar aus dem Contemporary Bereich. Oh Schreck...

 1. Just One Night by Lauren Layne (4/5)
2. The Trouble With Love by Lauren Layne (3/5)
3. Zeitspiel by Kim Harrison (1/5)
4. Behind His Lens by R.S. Grey (4/5) 
5. Almost in Love by Kylie Gilmore (1/5 DNF at 24%)
6. Bounty by Kristen Ashley (3/5)

Weitere Reviews gab es zu

Wie schon in den beiden Monaten zuvor sind es im April sechs gelesene Bücher geworden. Witzig, wie sich das eingespielt hat. Mal sehen, ob es in den nächsten Monaten so weitergeht ;) Das Hoch aus den Vormonaten habe ich leider nicht mitgenommen, dieses Mal waren wesentlich mehr Enttäuschungen, sogar ein abgebrochenes Buch, dabei. Die Nominierung zum Monatshighlight teilen sich "Just One Night" von Lauren Layne (ja, ich habe die Reihe wahrlich gesuchtet und Nachschub längst vorbestellt *g*) und "Behind His Lens" von R.S. Grey (das wegen dem nicht ganz stimmigen Schlussteil die 5 Punkte verpasst hat).

Wie lief der April bei euch? Gab es ein Highlight unter euren gelesenen Büchern? Und was plant ihr für Mai? Ich freue mich ja riesig auf die zahlreichen Feiertage und genieße grade schon das (für mich unerwartete) verlängerte Wochenende.
Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Der April war für mich eindeutig ein guter Lesemonat. Die größte Enttäuschung war bei mir der gleiche Titel wie bei dir. Von Kim Harrison hatte ich so viel mehr erwartet ... *seufz*

    Ich drücke dir die Daumen, dass du im Mai ohne Fehlgriffe davon kommst! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich für dich auch - auf so eine Enttäuschung wie bei Peri Reed können wir beide gut verzichten. Unsere Regale geben doch Besseres her ;)

      Und ich wünsche dir zahlreiche Lese- und Kuschelstunden mit deinen tierischen Gefährten im Mai!

      Löschen
  2. Auf Lauren Layne machst du mich langsam so richtig neugierig. Aber ich habe im Moment noch so viele (tolle) ungelesene Bücher hier liegen, dass ich einfach mal ein bisschen SuB-Dezimierung betreiben muss. Und ein Sportprogramm für mich selbst. :P

    2 miese Bücher trüben das Ganze wesentlich bei einer so überschaubaren Anzahl von sechs Büchern. Aber ich finde es trotzdem klasse, dass du überhaupt zum Lesen kommst. Ich kenne das ja auch, dass wenn man so in seine Arbeit vertieft ist, man gar nicht so richtig in Leselaune kommt. ^^

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, neugierig machen ist immer gut ;)

      Du bist ja witzig - im Gegensatz zu dir lese ich um einiges weniger, dabei warst du mit Arbeit und Schule ziemlich gut eingedeckt. Ich weiß nicht wann du das alles gemacht hast.
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
    2. Schlaf wird einfach nur überbewertet. :P

      Nee, keine Ahnung. Hab mir ja jeden Abend vorm Schlafengehen etwas gegönnt und einen Tag relativ lernfrei. Wobei mich niemand fragen sollte, wie viel Zeit ich ins Lernen für Englisch investiert hatte. ^^'

      Löschen