Monthly recap - May 2016

Sonntag, 5. Juni 2016


Momentan verfliegt die Zeit nur wieder so und schon haben wir Juni und sind (endlich) mitten im Sommer gelandet. Den Mai mit seinen Feiertagen habe ich so richtig genossen und viel Zeit zum Lesen gehabt. Und wenn ich nicht gelesen habe, war ich im Garten tätig. Der Blog ist dabei etwas auf der Strecke geblieben ;) neben einer Rezension ist nur ein Talking about Post zum Thema "Books & Music" erschienen.
 
1. Call of Crows by G.A. Aiken (Rating 2/5)
2. It's In His Kiss by Shelly Alexander (Rating 3/5)
3. Listen To Me by Kristen Proby (Rating 4/5)
4. Easy Love by Kristen Proby (Rating 3-4/5)
5. Biting Bad by Chloe Neill (Rating 3/5)
6. Wild Things by Chloe Neill (Rating 3/5)
7. Blood Games by Chloe Neill (Rating 3/5)
8. Dark Debt by Chloe Neill (Rating 3/5)
 
Ich habe mich im Mai mal wieder an ein anderes Genre als Contemporary Romance gewagt, aber beide Ausflüge dorthin waren nicht grade von Begeisterung begleitet. Warum ich "Call of Crows" von G.A. Aiken so gar nicht mochte, habe ich in der Rezension bereits erklärt. Stellvertretend für alle vier Chicagoland Vampires Bände habe ich HIER einen Kurzeindruck verfasst. Ich hatte mir hierbei mehr erwartet... ob und wann ich die Reihe weiterlese, weiß ich noch nicht. Auch, weil es so wirkt, als würde sich die Reihe momentan nicht weiter entwickeln. Vielleicht (hoffentlich!) ändert sich das noch. 
 
Umso besser haben mir dafür die Bücher von Kristen Proby gefallen, allen voran "Listen To Me". Hierzu wird es hoffentlich noch eine Review geben, wenn ich mal wieder motivierter bin eine zu verfassen.  So viel kann ich bereits verraten: auch wenn man etwas mehr Zeit benötigt um mit Addie warm zu werden, gleichen das die anderen Charaktere sofort aus. Der Held ist weniger der Rockstar, als der er beschrieben wird, als vielmehr Musiker durch und durch. Er ist auf dem Boden geblieben und lebt für die Musik. Für Addie ist er der perfekte Freund, ist aufmerksam, süß und bis über beide Ohren in sie verliebt *hach* ich freue mich jetzt schon auf die weiteren Bände der Reihe!

Für den Juni habe ich mir mal wieder eine Leseliste zurecht gelegt, die (welch Wunder) sehr Contemporarylastig sein wird ;) in diesem Genre fühle ich mich zurzeit am wohlsten und der Juni hält da ein paar wunderbare Neuerscheinungen bereit. Wie handhabt ihr es mit Leselisten? Ja, nein? Hält ihr euch schlussendlich dran? ;)
Auf jeden Fall wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag!
Melanie

Kommentare:

  1. Auf "Listen to me" hast du mich jetzt richtig gespannt gemacht, da muss ich doch gleich mal nachschauen, worum es genau geht.

    Die Serie von Chloe Neill habe ich nach Buch drei (glaube ich) aufgegeben, mit den Entwicklungen in der Geschichte konnte ich nicht warm werden.

    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich, dass dich die Charaktere ebenso neugierig machen und begeistern können :)
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  2. Keine Leseliste für mich, das wäre zu einengend. Aber einen groben Plan gibt es bei mir, der sowas sagt wie "endlich mal wieder ein paar deutsche Alt-SuB-Bücher" oder "Leihgaben lesen" oder "diese Woche lasse ich es mir gut gehen und lese englische Urban Fantasy". ;)

    Wenn dir eine Reihe nicht zusagt, dann lass sie doch einfach! In der gleichen Zeit kannst du schließlich etwas lesen, mit dem du dich entspannen und erholen kannst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also findet bei dir ein Themenlesen statt :) und dabei hast du trotzdem noch Spielraum. Ich halt mich ja auch nicht streng an die Liste, die ist eher zur Orientierung.

      Die Bände befanden sich noch im Sub und da bot es sich an sie gleich weg zu lesen ;) generell lese ich sonst auch nicht weiter, wenn es mir nicht mehr gefällt.
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
    2. So könnte man es nennen. :)

      Okay, diese Art von SuB-Abbau bringt man besser schnell hinter sich (oder sortiert die Bücher gleich aus).

      Löschen