Suchtgefahr im Juni 2016

Mittwoch, 25. Mai 2016


Hach, und so schnell ist wieder ein Monat vorbei. Wobei der Mai mit seinen Feiertagen erfahrungsgemäß immer so schnell verfliegt. Von mir aus könnte es hinsichtlicher der Anzahl der zusätzlichen freien (und damit Lese-)Tage gerne das ganze Jahr über so sein ;) Nun gut, der Juni wird sicherlich auch schnell vergehen, wenn ich mir so ansehe welche interessanten Neuerscheinungen auf mich warten.


 ***

[Talking about...] Books & Music

Dienstag, 17. Mai 2016


Ich lese momentan "Listen to Me" von Kristen Proby (Band #1 der Fusion Reihe rund um fünf Freundinnen, die gemeinsam ein neues Restaurant eröffnen) und extra für dieses Buch wurde ein Song aufgenommen - "If I Had Never Met You" gesungen von Brad Yunek und Dan Keseloff. HIER könnt ihr mal reinhören.

Review: Call of Crows. Entfesselt by G.A. Aiken

Donnerstag, 12. Mai 2016


Niemand weiß besser als Vig Rundstrom: auch Odins Krieger brauchen ab und zu mal einen Kaffee. Erst recht, wenn der von einer heißen Barista wie Kera Watson serviert wird. Als Vig mitansehen muss, wie Kera nach ihrer Schicht überfallen und ermordet wird, beschließt er, sie zu retten. Doch Ex-Marine Kera ist sich nicht sicher, was sie von dieser Rettung halten soll. Als »Krähe« der Norne Skuld soll sie fortan den Weltuntergang verhindern. Nur scheinen ihre neuen Kampfgefährtinnen so gar nichts von Disziplin zu halten. Und dann wäre da noch Vig, der sie ständig von ihrer Arbeit ablenkt…

***

Willkommen in der verrückt-verdrehten Welt von G.A. Aiken/Shelly Laurenston! Wer ihre Dragon Kin oder Pride Reihe gelesen hat, wird ihren Stil bereits kennen und diejenigen, die nach dem ersten Buch nicht aufgegeben haben, werden sie dafür auch lieben. Ihre Charaktere kann man nur als abgehoben und verrückt bezeichnen, auch wenn man das durchaus liebevoll und positiv meint. Nun wünschte ich mir, dass ich genau das an dieser Stelle auch von „Call of Crows. Entfesselt“ sagen könnte. Über die zahlreichen Gründe warum das nicht der Fall war, werde ich euch hier nun erzählen. Und zwar ausführlichst und nicht unbedingt Spoilerfrei, also fühlt euch hiermit vorgewarnt ;)

Monthly recap - April 2016

Sonntag, 8. Mai 2016


Im April habe ich HIER darüber geplaudert warum mir Happy Ends so wichtig sind und warum ich momentan von Contemporary Romances nicht genug bekommen kann. Da passt es doch wunderbar, dass ich auch im April fast nur in diesem Genre gelesen habe. Und der eine Ausflug woanders hin war ein Reinfall. Zugegeben, dabei handelte es sich um eine Kurzgeschichte, es war die Übersetzung und zudem von einer Autorin, deren andere Reihe auch schon nichts für mich war. Demnach waren die Voraussetzungen eh schon nicht gut. Und um weiterhin fair zu bleiben - der zweite Reinfall des Monats kam sogar aus dem Contemporary Bereich. Oh Schreck...

Momentaufnahme :: Der zweite erste Tag.

Donnerstag, 5. Mai 2016


An Neuanfängen kommt man nicht vorbei. Für mich stellen sie immer eine Herausforderung dar, da man nie wissen kann was genau auf einen zukommt und was erwartet wird. Als ich im Jänner den entscheidenden Anruf bekam konnte ich vor lauter Freude Luftsprünge machen. Die Ernüchterung ließ leider nicht lange auf sich warten und Panik mache sich breit. Gut, viele werden sagen, dass es vor dem ersten Arbeitstag immer der Fall ist und man sich alles erst in Ruhe anschauen sollte. Das dachte ich mir auch und habe den ersten Schritt gewagt. Nur wurde es nie besser. Jeden Tag aufs Neue musste ich mich überwinden diesen Schritt zu machen, jeden Abend fragte ich mich wie ich diesen Tag überlebt hatte. Diesen Tag in der Notaufnahme bzw. unfallchirurgischen Ambulanz.